Wettbewerb Wohnanlage Amraser Strasse
Wettbewerb Wohnanlage Amraser Strasse

Wettbewerb Wohnanlage Amraser Strasse

Die Bebauung Amraser Str. 26-28 in Innsbruck-Pradl soll durch eine Mehrgenerationen-Wohnanlage ersetzt werden. Das Grundstück umfasst 1.100 m2, liegt am Verkehrsknoten Leipziger Platz und der Sillpromenade. Wettbewerbsaufgabe war die Schaffung von ca. 29 Wohnungen und einer Tiefgarage.

Zwei miteinander verbundene Baukörper, sillseitig 6- und straßenseitig 8-geschossig, bilden zwei Plätze. Die EG-Zone bietet Nutzungsvielfalt und Flexibilität für Sondernutzungen mit Öffentlichkeitsbezug.

Das Gebäude wird nördlich über ein Stiegenhaus erschlossen, eine grüne Begegnungszone verbindet die Riegel. Die Wohnungen haben Loggien und die Begegnungszone erweitert den Wohnraum nach außen. Alle Wohnungen sind barrierefrei/anpassbar und entsprechen dem Prinzip des Durchwohnens. Die zentrale Sanitärbox mit integrierter Küche verspricht Wirtschaftlichkeit bei hohem Wohnkomfort mit offenen Grundrissen.

 


Fakten
  • Bauherr: IIG - Innsbrucker Immobilien GmbH & Co.KG
  • Kubatur in Kubikmeter: 11.000
  • Nutzfläche in Quadratmeter: 3.440
  • Fertigstellung Abgabe Wettbewerb Februar 2016
Lage
Wohnanlage Amraserstraße
Amraserstraße 26 - 28
6020 Innsbruck
Leistungen
Architektur
individuell und anspruchsvoll

mehr